Freitag, 18. November 2022

Portaltag

 






PORTALTAG: Freitag, 18. November 2022. Tagesenergie; Die Reine Liebe – Ich verbinde mich mit meinem Herzen, ich bin eins mit meinem Herzen. Ich bin die reine Liebe. Ein guter Tag für die Liebe zu sich selbst und zu anderen. Ich achte auf das, was mein Herz mir heute sagt. Die Energie des heutigen Portaltages intensiviert alle entsprechenden Gefühle und Prozesse.











Donnerstag, 17. November 2022

November




Experimentelle Lyrik ist ein Sammelbegriff, der den Bruch mit überbrachten Inhalten und Formen bezeichnet. Der Begriff ist umstritten, da so gesehen literarische und lyrische Werke, die heute als klassisch gelten, im Kontext ihrer Zeit experimentelle Charakter gehabt haben können. (Quelle: Wikipedia)


November


Im oberen Stock

spielt ein Cello

stundenlang.

Es wird dunkel im Zimmer.

Ich bin umstellt.

Ich, der Kasten.

Ich, der Schreibtisch.

Ich, das Sofa.

Ich, das Bett.

Das ist meine Gegenwart.

Das ist meine Erinnerung.

Im oberen Stock spielt ein Cello.


(Ernst Jandl)









Montag, 31. Oktober 2022

Samhain

Segen        Dank        Liebe       Licht       Freude

Unseren Ahnen,

von unseren Ahnen.

Dem kleinen Volk,

vom kleinen Volk.

Dem was immer war,

und dem, was immer ist und sein wird.












Zugang zu unbekannten Welten hinter der Welt. Hinter bekannte Welten des Sehens, Lauschens und Spürens. Und doch so nah und voller unbekanntem Leben. Dem Leben, das du diesem Leben gibst. Neue Wege, neue Freude und Entdeckungen, die so nicht vorstellbar waren. 

Eine Welt der Freude und der Liebe - aber auch Welten der neuen Wege, unbekannter Gedanken und  Frieden, wenn sie gefunden sind. 


Namasté














Freitag, 21. Oktober 2022

Welche Tiere überwintern wo?



Ist ein Thema, das uns alle betrifft und das deshalb etwas außerhalb der Themen, die sonst hier zu lesen sind, erscheint. 

Ich nehme den aktuellen Newsletter des Nabu:  

www.nabu.de/umwelt-und-ressourcen/oekologisch-leben/balkon-und-garten/tiere/25106.htmlinteruartiere im Garten

zum Anlass, um auf Tiere, die auf unsere Hilfe beim Überwintern angewiesen sind, aufmerksam zu machen.

 

Mein Garten hat etwas von einem  „Hybrid“. Es gibt einen kleinen Bereich, in dem z.B. das Gras alle paar Wochen gemäht wird. Der größere Teil der Grasfläche, bleibt bis auf 1 bis 2 mal mähen im Jahr, unberührt und darf wachsen, wie er will. Ich habe zwei Totholzhaufen in einem geschützten Bereich. Ein kleiner Gartenteil, der nur selten betreten wird. Meine Hündin allerdings liebt ihn. Hier ist sie besonders gerne, um den aufregenden Spuren des Nachtlebens nachzuschnüffeln und Weinbergschnecken, Igeln und anderen Mitbewohnern zu begegnen.

 

Es gibt Bereiche, da leben Stauden, Sträucher und Obstbäume wie sie wollen und sind einfach. Ich dünge sie nicht, versuche jedoch, für ein gutes Bodenklima zu sorgen. Das meint lockern (Zupfen der Wildkräuter) und gießen des Bodens, Pflanzenjauchen und gute Gedanken und gute Wüpnsche. Es gibt einen Stellplatz für das Auto und es gibt Wege von der Straße zum Haus. Ja. Doch dieser Raum wird ausgeglichen durch Ramblerrosen, wilden Wein am ganzen Haus und andere Kletterkünstler.

 Ich gärtnere natürlich ohne Gift, und ohne chemische Booster. Pflanzentees, Jauchen, Eierschalen und mehr sind meine Helfer.  Mein Garten war und wird hoffentlich immer  ein Ort sein, an dem sich Pflanzen und Tiere heimisch, sicher  und wohlfühlen können.  Wer oder welche darüber mehr erfahren möchte, dem sei entsprechnende Fachliteratur wärmstens empfohlen. Es gibt weiter unzählige Blogs und Webseiten, die sich in allen Einzelheiten mit dem Thema biologisches Gärtnern befassen. 














Samstag, 15. Oktober 2022

Stille






Die Nachtigall in meinem Garten schweigt.

Die Welt wird leer.

Und auch die Geige in der Ferne

Geigt nicht mehr.

Der Sommer flieht.

Mit jedem Tage stiller wird mein Lied.


(Mascha Kaléko, aus: Herbstanfang)





Copyright: Die Karten sind aus dem "Tarot der Hexenweisheit" von Phyllis Curott, die Illustrationen sind von Danielle Barlow, verlegt wurde das Deck bei Ansata.