Freitag, 26. August 2016

Die Vögel

singen nicht mehr in den Morgenstunden. 


Es wird Herbst.





 Herbst

Die Blätter fallen, fallen wie von weit,
Als welkten in den Himmeln ferne Gärten,
Sie fallen mit verneinender Gebärde.
Aus allen Sternen in die Einsamkeit. 

Wir alle fallen. Diese Hand da fällt.
Und doch ist Einer, welcher dieses Fallen
Unendlich sanft in seinen Händen hält.

Und in den Nächten fällt die schwere Erde
Und sieh dir andre an: es ist in allen. 

Rainer Maria Rilke (1875-1926)












Sonntag, 21. August 2016

Ein Element meiner Puppenliebe

ist es teilzunehmen an der Puppenmitmacherei, die von Mariengold und Naturkinder hier ins Leben gerufen worden ist.


Ich mag es, wenn der Tisch voller Sachen und Muster ist, die ich dafür brauche. Ich mag es, bei jeder Puppe ein Stückchen einer bereits fertigen Puppe mit einfließen zu lassen. Deshalb gibt es auch kein fertiges Schnittmuster. Jede Puppe wird anders, eben so, wie es zum jeweiligen Zeitpunkt richtig ist.


Sehr wichtig für mich: Meine Inspirationskiste, hier ein Tablett, die mich während der Herstellung einer Puppe begleitet. Stoffe, Inspirationen und Gedanken werden hier gesammelt und fließen in das Puppenmachen mit ein. Meistens steht sie bei der Nähmaschine, wird aber auch gerne mal 
durchs Haus getragen :)  


Faszinierend ist immer wieder, der gedankliche Prozeß, der einer Puppe begleitet. Es ist immer wieder ein Einstimmen auf die Zeit, bzw. den Augenblick. So kann ich im Sommer keine Winterpuppe gestalten und umgekehrt.  


Puppe Pippi wird ein Herbstmädchen.  Mit Hagebuttenrotem Haar 


 und roten Apfelbäckchen :)