Dienstag, 5. August 2014

Vor ein paar Tagen

hat Jenny von Jeannetteswelt.blogspot.de  ein Bild gezeigt, 
das mir sehr gefällt.
Es hat ein spannendes Format und ich probierte mich ein wenig daran.

Gemalt ist es mit Ölfarben, auf ein Holzbrett,
mit den Maßen 60 x 20 cm.
Es sollte eine "naive" Mädchenfigur werden. Doch es fehlt ihr an der gewünschten Leichtigkeit.

Ich stelle fest, dass ich dringend Körper, Arme, Hände, Beine Füße malen üben muß. Das Gleiche gilt für die Proportionen. Hmmm ...
 

Hat die eine oder andere von Euch vielleicht einen entsprechenden Sachbuchtipp für mich? Es wäre schön, wenn Ihr etwas empfehlen könntet. Solange schaue ich in meinen aktuellen Schmöker von Petra Oelker. Der Roman heißt "Das klare Sommerlicht des Nordens". Die Handlung spielt im Hamburg der 1900er Jahre und verspricht schöne Unterhaltung.


Ich wünsche auch Euch sommerlich leichte Unterhaltung. Habt es fein und seid herzlich gegrüßt!

Eure Erika 



Kommentare:

  1. Ich finde sie schön so wie sie ist Erika!
    Ganz ganz liebe Grüße!

    xxx
    Susi

    AntwortenLöschen
  2. ooohh erika,das ist wunderschön geworden,da gibt es nichts dran auszu stzen,icg bin schwer begeistert.
    das format ist toll,gell??dein mädel ist traumhaft schön und erinnert mich an das aschenputtel.
    bin gerade wach geworden und trinke erst mal einen cafe.
    hab noch einen feinen tag :-)

    Herzlichst Jeannette

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Erika
    das mache ich schon Jahre lang und ich muss dir sagen lass es mach einfach vom Gefühl weil das bringt gerade diese beonsderheiten von diener Dame zum viorschein , warum perfektheit machen das zum Beispiel ist nicht intressant finde ich lass einfahc los und schaue deine Hand an deinen Körper geh vor dem Spiegel schau deine Beine an so wirds eher was. Dein Auge dein Gefühl auf diesem wunderabaren Bild der Frau ist so toll intressant spannend für den Betrachter!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Erika,
    ich weiß so gut, was du meinst - meine Lady in Rot lässt grüßen....
    Aber ich finde dass dieses Bild sehr ausdrucksstark ist, stören tun mich eigentlich nur die kurzen Arme und Finger. Alles andere ist dir ganz wunderbar gelungen! Und wenn es dir an der "gewünschten Leichtigkeit" fehlt, nun vielleicht war dir vielleicht gerade nicht nach Leichtigkeit, als du sie maltest. Ihr Blick geht nach oben, Hoffnung suchend oder vielleicht auch völlig in sich gekehrt, in sich versunken. Ein wirklich toller Gesichtsausdruck und ich fände es schade, wenn du ihn verändern würdest. Vielleicht könntest du die gewünschte Leichtigkeit ja auf ein anders Bild verschieben....
    Und was die Literatur betrifft, werde ich nochmal nachdenken, ob ich dir was empfehlen kann. Es ist aber ein bisschen viel, was du da mal eben üben willst - zumal gar nicht alles nötig ist, denn du hast ja sehr viel total klasse hingekommen.

    Soweit erstmal, Beate

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Besuch ♥ Danke schön für Deinen Kommentar!
Thank you for you visit ♥ Thank you for your comments!