Sonntag, 22. Februar 2015

Die Prinzessin auf der Erbse

ist heute meine Geschichte. Der Grund liegt bei Conny, von Mix it Monthly. Ihr Monats-thema im Februar lautet: Play with fabric, also "Spiele mit Stoff". Sie hat so eine zauberhafte Collage erstellt (hier zu sehen bei Pinterest mit einer jungen Dame, die in ihrem Haus sitzt, dass mich das Thema nicht mehr losgelassen hat. Stoff, Farbe und Collage, so kam es zu Prinzessin Erbse. Sie sollte in mein Art Journal einziehen, doch eigenwillig wie sie ist, verlangte sie einen größeren Raum. Eine typische Prinzessin eben.




So begann ich ein Holzkästchen zu tapezieren ...
suchte Stoff für viele, viele Matratzen ... 


und merkte bald, eine Prinzessin kommt selten alleine.

Das königliche Bett entstand aus Chinesischen Essstäbchen, die ich in der Lieblingsfarbe der Prinzessin gestrichen habe.










Nun begann es der Prinzessin zu gefallen. Unklar ist allerdings, welche Rolle die junge Dame links im Bild spielen  wird. Ich lasse mich überraschen.

Währenddessen erschienen überall in meinem Journal neugierige junge Damen, die auch nach einer Geschichte verlangten. 






Ich denke, der nahe Frühling ist der Grund. Die dunklen Wintertage sind vorbei, es lohnt sich also, ein wenig spazieren zu gehen. Z. B. in den Journalen von Meschen, die Geschichten mögen. Und Farben. Und Stoffe.

So sende ich herzlich bunte Grüße zu Euch! Habt noch einen schönen Sonntag und einen guten Start in die neue Woche. Und vergeßt nicht, bei Conny-Piarom vorbei zu schauen.




http://mix-it-monthly.blogspot.it/2015/01/februar-2015-play-with-fabric.html


Eure Erika










Dienstag, 17. Februar 2015

Vom Frühling

träume ich gerade täglich. Mit Husten und Halsschmerzen schnupfe ich mich durch die Tage. Noch hat es Minusgrade bei uns und doch gibt es einige Unverfrorene im Garten, die der Kälte trotzen.


Ich wünsche Euch eine schöne und gesunde Woche.
Habt es fein !

Eure Erika







Donnerstag, 12. Februar 2015

Das Kleine Volk

ist wieder unterwegs und schaut überall nach dem Rechten.




 Was hat der Winter mit den Gärten gemacht. Sind noch alle Bäume und Pflanzen da,


oder gibt es, wie in unserem Vorgarten, den Verlust einer alten Zeder zu beklagen.


Sie war viele Jahre ein gutes Zuhause für Vögel, Rosen und Käfer. Anfang Januar wurde sie Opfer eines Sturmes. Nun hinterläßt sie eine große Lücke, die es vorsichtig und liebevoll zu schließen gilt.


Sie erzählt die ewige Geschichte vom Werden und Vergehen. Von Abschied und Neubeginn. Und immer öfter habe ich den Eindruck, dass das Leben eine Aneinanderreihung von Geschichten ist. Die helfen, unser Leben zu erklären, es in einen Kontext zu bringen. 

Ich verlinke das Posting vom Kleinen Volk zur Art Journal Journey AJJ deren Thema im Februar Birds, Beasts and Humans (Vögel, Tiere& Menschen) ist. Vielen Dank, liebe Susi und Valerie, für diese schöne Möglichkeit des Teilens!



Seid herzlich gegrüßt und habt es fein, mit dieser kleinen Geschichte - und mit  Euren Geschichten. Die ich so gerne auf Euren Blogs lese. 


Eure Erika





Sonntag, 8. Februar 2015

Draußen strahlt die Sonne herrlich

doch es ist klirrend kalt. Eben Februar. Zeit zum Drinnen sein, lesen und Märchen erzählen. So, wie auf unserem Jahreszeitentisch das Märchen vom  Rotkäppchen und dem Wolf erzählt wird. Mutter Erde und die beiden Wurzelkinder habe ich mit der Nadel gefilzt. Sie sind etwas groß geraten, was der Freude aber keinen Abbruch tut.


Die Blüten auf dem Tisch treiben es bunt. Sie schaukeln im Sonnenlicht,

so wie die beiden Wollfräulein die ihre Nasen zu  Azalee und Perlhyazinthe recken,


 um süße Frühlingsduft zu schnuppern.

Sie sind eine Freude, die ich gerne bei Frau Kreativberg als Sonntagsfreude klick teilen möchte. 


Ebenso die Gedanken von Rainer Maria Rilke:

... Die Vögel fliegen still
Durch uns hindurch.
Ich, die ich wachsen will,
Ich schaue hinaus, und in mir
Wächst der Baum.


Diese Worte treffen es recht genau. Noch ist es Draußen eisig. In mir aber blühen schon Frühling und Vorfreude.

Ich wünsche Euch allen Freude, das Ahnen von Frühling und leisen Duft als Versprechen auf das was kommt. Habt es fein!


Eure Erika