Sonntag, 13. Januar 2013

Sonntags ...


 

ruht und räkelt sich weiß auf weiß ...

 

 
 
 
Tonino ...
 
 
 
 
Schiebt ein Stündchen Katzenyoga ein ...
 
 
 

 lässt es sich gut gehen in weichen Kissen ...

 
 
 
 
und ist ...  sozusagen grundlos vergnügt ...   
 
 
 

So wie in dem Gedicht von Mascha Kaléko ...

 
 
"Sozusagen grundlos vergnügt", das ein wenig an die Leichtigkeit
 
des Seins erinnert, in diesen kalten Januartagen. Die man so wie Tonino
 
am besten in einer schönen und warmen Umgebung verbringen sollte...
 
mit Katzenyoga und Tee und einem schönen Buch
 
und ...
 
 

Sozusagen grundlos vergnügt

 
 
Ich freu mich, daß am Himmel Wolken ziehen
Und daß es regnet, hagelt, friert und schneit.
Ich freu mich auch zur grünen Jahreszeit,
Wenn Heckenrosen und Holunder blühen.
- Daß Amseln flöten und daß Immen summen,
Daß Mücken stechen und daß Brummer brummen.
Daß rote Luftballons ins Blaue steigen.
Daß Spatzen schwatzen. Und daß Fische schweigen.

Ich freu mich, daß der Mond am Himmel steht
Und daß die Sonne täglich neu aufgeht.
Daß Herbst dem Sommer folgt und Lenz dem Winter,
Gefällt mir wohl. Da steckt ein Sinn dahinter,
Wenn auch die Neunmalklugen ihn nicht sehn.
Man kann nicht alles mit dem Kopf verstehn!
Ich freue mich. Das ist des Lebens Sinn.
Ich freue mich vor allem, daß ich bin.

In mir ist alles aufgeräumt und heiter;
Die Diele blitzt. Das Feuer ist geschürt.
An solchem Tag erklettert man die Leiter,
Die von der Erde in den Himmel führt.
Da kann der Mensch, wie es ihm vorgeschrieben,
- Weil er sich selber liebt - den Nächsten lieben.
Ich freue mich, daß ich mich an das Schöne
und an das Wunder nie gewöhne.
Daß alles so erstaunlich bleibt, und neu!
Ich freu mich, daß ich . . . daß ich mich freu.



(Mascha Kaléko)
 

 

Habt es schön, Ihr Lieben und heiter und natürlich

 

grundlos vergnügt ...

 

 
 
Mit sonntäglichen Grüßen und einem leisen Schnurren
 
 
bin ich wie immer
 
 
 
Eure Erika 
 
 
 
 
und Tonino
 

 

 

 

 

 
 
 
 
 

Kommentare:

  1. Liebe Erika,
    dein Tonino sieht auf der wunderschönen Tagesdecke soooo kuschelig aus!
    Danke für deine lieben Worte zur kunterbunten Bank. :O)
    Ich habe mich über deinen Besuch bei mir sehr gefreut!
    Liebe Grüße
    von der Biene ♥

    AntwortenLöschen
  2. So eine wunderbares post liebe Erika.
    Schöne bildern mit deine Tonino, und der sehr schöne gedicht! Dass ist ja so ,dass wir uns immer neuer glück und schönheit ins leben finden kann und soll, und dankbar für jeder tag sein soll!
    Allerliebste grüsse, und viel schönheit wunsche ich dir in dieser neu woche,auch!
    Deine freund,Dorthe

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Biene, liebe Dorthe! Herzlichen Dank für Eure Grüße und Euren Besuch auf meinem Blog. Zu einem guten Start in die neue Woche tun Eure Kommentare richtig gut. Seid ebenfalls herzlich gegrüßt ♥

    AntwortenLöschen
  4. sehr kuscheliges und majestätisches wesen! und ich sehe viele individuelle puppen. die sind alle aus deiner hand? auch sehr schön!

    liebe grüße . tabea

    AntwortenLöschen
  5. Danke schön, liebe Tabea! Ja, die Puppen entstehen hier, bei und von mir. Liebe Grüße und ein schönes Wochenende

    AntwortenLöschen
  6. Dein Kater ist ja ein richtiges Kuschelmonster! So entspannt liegt er da - sodass man richtig Lust auf eine Runde "Augenpflege" bekommt! Die Polster gefallen mir auch gut, sie haben ein so schönes Blumenmuster!
    LG Petra

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Besuch ♥ Danke schön für Deinen Kommentar!
Thank you for you visit ♥ Thank you for your comments!