Mittwoch, 11. März 2015

Irgendwie

ist gerade Schneckenhauszeit. Bei mir und in mir.



Sitze ich gerne am Arbeitstisch und entdecke für mich das Nähen mit der Hand. Mit (leicht gefilzter) Schafwolle, Stoff und Stickgarn male ich Bilder und entdecke Neuland. Weg von den geraden Stichen meiner Schulzeit, darf die Nadel laufen wie sie möchte.





























Auch der Jahreszeitentisch ist eher verhalten. Märchenfiguren haben sich eingefunden. Sie sind ein Geschenk vom Liebsten, zum letzten Geburtstag.
Ein Geschenk sind auch die Worte von Antje Sabine Naegeli. 

Das Gedicht lautet : "Mich wundert´s "

dass die Sterne 
nicht müde werden,
uns zu leuchten,
obwohl die Menschen
keine Zeit mehr
für sie haben
und keine Sprache,
ihnen zu antworten.

Vielleicht haben sie
die Hoffnung nicht
aufgegeben, dass
wieder Augen sich 
öffnen für das Wunderbare.

Ich wünsche uns allen offene Augen und Herzen, um das Wunderbare, das immer bei uns ist zu sehen und zu erleben.


Eure Erika




PS: Die Formatierung bei Blogger funktioniert heute nicht richtig. 




Kommentare:

  1. Wunderschöne Filzarbeiten hast du gemacht.Ich habe mal Teddybären mit der Nadel genäht.Zuerst dachte ich,das schaffe ich nie,geht aber wunderbar.
    Die Märchenfiguren auf deinem Jahreszeitentisch gefallen mir.
    Und das Gedicht ist auch wunderschön.
    Ich wünsche dir einen schönen sonnigen Mittwoch.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Erika
    ein wunderschönes Gedicht das mich berührt doch sehr und ich probiere es jeden Tag und lass enicht nach mein Herz und meine Augen offen zu halten für jedes winzige Etwas in der Welt ummich herum...
    wie wunderschön dein Stickbild, dieses verwunschene in sich und das einfach so wandern lassen ohne Kreuzstiche usw ist viel schöner und intressanter.. das Schneckehaus brauche ich auch zwischen drin!
    Dein Tisch ach wie hübsch die Figuren... also mein 3 Teiler hängt noch nicht mein Schatz möchte es zusammen hängen lieber wegen den Bohrlöcher, einfacher Nagel nur rein schlagen geht nicht!
    Ich wünsche dir eine schöne Zeit bei all dem was du machst!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Erika,
    dein Bild und die Worte von Antje Sabine Naegeli haben mich ganz gefangen, im Guten. Ich lese ihre Gedanken gerne und lasse sie Raum einnehmen. Vielleicht kennst du das Buch 'Feiere das Leben' von Bianka Bleier, eine Oase im Alltag. Für diese wunderbare Arbeit braucht es Schneckenhaus-Zeiten, sie ist sehr ausdrucksstark! Solches Tun, mit Stille, umgeben von sanften Farben, diese Zeit zu haben, das ist ein Geschenk - noch wandern solche Ideen im Kopf herum, haben sich noch müssen sie "...sich Raum schaffen für das Wesentliche." (A.S.N.)
    Nun gehe ich zu meiner Gartenarbeit zurück und halte die Augen offen. Alles Liebe, Birgit

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Erika,
    ganz wunderschön sind
    diese Worte und deine Handarbeit finde ich sagenhaft.
    Ich muss es ganz frank und frei sagen, ich kann nicht mal eine gerade Naht nähen. ;.) das wird bei mir gar nichts.
    Einen sonnigen Mittwoch für dich.
    Lg Sadie

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Erika,
    mir gefallen deine Arbeiten und das wirklich schöne
    Gedicht.
    Ich muss diese Arbeiten immer bewundern, weil ich selbst
    das gar nicht kann.
    Einen angenehmen Wochenteiler wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Erika,
    dein handgenähtes Bild ist wunderschön geworden! Ich freue mich, dass deine Hand die Nadel nun endlich so führen kann, wie sie es möchte. Und Schneckenhauszeit ist ein schönes Wort, auf meine Journalseite kam heute auch ein Schneckenhaus.... Und danke für dieses schöne Gedicht!
    Alles Liebe, Beate

    AntwortenLöschen
  7. Das Bild gefällt mir auch gut. Ich finde Handnähen manchmal sehr erholsam, die Maschine rattert nicht, man kommt stetig aber gemütlich voran.
    Liebe Grüsse,
    Claudine

    AntwortenLöschen
  8. Deine Schneckenhäuser und der Jahreszeitentisch sind wunderschön und von Deiner freeform Stickerei bin ich restlos begeistert!
    Ganz ganz liebe Grüße zu Dir in Dein blaues (Schnecken)haus!
    Danke für das schöne Gedicht!
    xxx
    Susi

    AntwortenLöschen
  9. Ach wie schön deine Näherei und die Schneckenhäuser. Mir ist auch nach Schneckenhaus, der Wunsch verstärkt sich gerade mal wieder sehr. Zz. arbeite ich mit 5. Klassen an Textilbildern..., mühsam geht es voran, Heft- und Steppstich..., aber langsam kommen die Finger rein in die ungewohnte Tätigkeit und die Freude, dass da was entsteht, aus eigener Hand, ist groß. Natürlich lasse ich ihnen freie Hand in ihrer Gestaltung ;-) Ich weiß noch zu gut, wie doof ich es als Schülerin fand, wenn alle dasselbe machen mussten.... Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Erika, so schön ist Dein Post und so friedlich. Wundervoll Deine Stickerei und Dein Jahreszeitentisch.
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Erika!
    es freut mich, dass du die Leserin meines Blogs geworden bist. Ich hoffe, du findest da was zum Lesen und Scauen.
    Ich habe auch einen kurzen Spaziergang in Deinen Blogs gemacht, ich hoffe, der nächsten wird länger.
    LG Rita

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Besuch ♥ Danke schön für Deinen Kommentar!
Thank you for you visit ♥ Thank you for your comments!