Seiten

Sonntag, 8. Februar 2015

Draußen strahlt die Sonne herrlich

doch es ist klirrend kalt. Eben Februar. Zeit zum Drinnen sein, lesen und Märchen erzählen. So, wie auf unserem Jahreszeitentisch das Märchen vom  Rotkäppchen und dem Wolf erzählt wird. Mutter Erde und die beiden Wurzelkinder habe ich mit der Nadel gefilzt. Sie sind etwas groß geraten, was der Freude aber keinen Abbruch tut.


Die Blüten auf dem Tisch treiben es bunt. Sie schaukeln im Sonnenlicht,

so wie die beiden Wollfräulein die ihre Nasen zu  Azalee und Perlhyazinthe recken,


 um süße Frühlingsduft zu schnuppern.

Sie sind eine Freude, die ich gerne bei Frau Kreativberg als Sonntagsfreude klick teilen möchte. 


Ebenso die Gedanken von Rainer Maria Rilke:

... Die Vögel fliegen still
Durch uns hindurch.
Ich, die ich wachsen will,
Ich schaue hinaus, und in mir
Wächst der Baum.


Diese Worte treffen es recht genau. Noch ist es Draußen eisig. In mir aber blühen schon Frühling und Vorfreude.

Ich wünsche Euch allen Freude, das Ahnen von Frühling und leisen Duft als Versprechen auf das was kommt. Habt es fein!


Eure Erika