Samstag, 4. Juni 2016

Her mit dem schönen Leben

habe ich in den vergangenen Regentagen oft gedacht -
und nun ist es da. Also Sommer, Sonne und richtig viel Hitze.


Klar, dass das die Fische im Wasser nicht wirklich stört - und schon gar nicht, wenn er wie hier aus Ton ist.


In der schattigen Rosenlaube ist es schön kühl und ein klein wenig unaufgeräumt, was ich aber gerne mit den hohen Temperaturen entschuldige. Und natürlich mit der Neugier darauf, was sich in diesem Jahr wieder einfinden wird.


Nur einen Tag später blüht der Salbei herrlich blau. Überhaupt gedeihen in diesem Kreis auch mediterrane Kräuter, die sonst kaum Schatten mögen, 
sehr gut. 


Die Königskerze im Bild mittig unten, scheint dieses Jahr, obwohl sie hier seit drei Jahren willig grüne Blätter zeigt, blühen zu wollen. Wir mußten unseren Hausbaum, eine alte Goldulme (unten) in der Größe schneiden lassen. Für dieses Jahr scheint die Sonne nun auszureichen. Aber der Anblick der alten Ulme schmerzt mich.





Unfaßbar tiefes Mohnrot, erfreut und fasziniert mich in jedem Sommer. 


 In "Goethes Briefwechsel mit einem Kinde"  schrieb Bettine von Arnim 
(1785-1859) zärtlich über des Gartenglück:

"In Deinem Garten

In Deinem Garten ist´s so schön! Alle meine Gedanken sind Bienen, sie kommen aus Deinem duftenden Garten zum Fenster herein geflogen, das ich mir geöffnet habe, und setzen da ihren Honig ab, den sie in Deinem blütenreichen Garten gesammelt haben. - Und so spät es ist, nach Mitternacht schon, so kommen sie doch noch einzeln und umsummen mich und wecken mich aus dem Schlaf; und die Bienen Deines Gartens und die Bienen Deines Geistes summen untereinander."




Zum Puppenmachen ist es mir gerade zu warm. Wie gut, dass Simona,  KaiZen Doodles, auf timelessrituals.blogspot.de/ wieder eine 13 Goddesses Challenge ausgerufen hat. 


Meine Göttin im Juni ist Göttin Holle, in einer ihrer mannigfaltigen Erscheinungen. Gerade blüht hier überall der Holunder (endlich auch in meinem Garten) und ich erfreue mich am zarten Duft und dem Strahlen der Dolden.



Nun wünsche ich Euch allen eine gute Frühsommerzeit. Inmitten von Mutter Natur, mit einem feinen Buch oder ohne,
mit leckerem Tee oder Kaffee,
mit Freunden und Familie.

Habt es fein! 








Kommentare:

  1. Liebe Erika,
    das sind ja wunderschöne Garteneinblicke. Ich mag es sehr, wenn alles nicht so geordnet, ja beinahe geheimnisvoll wächst und blüht. Wenn man was entdecken kann, weil gar nicht alles auf einen Blick zu erfassen ist. Deine Rosenlaube scheint ein schönes Plätzchen zum Träumen zu sein.
    Genieße den Frühsommer, die Farben und die Fülle!
    Liebe Grüße,
    Marion

    AntwortenLöschen
  2. Hi Erika!
    I love your Frau Holle! <3 She is having a good time in your beautiful garden!

    AntwortenLöschen
  3. Love your Goddess Holle a stunning sight among your beautiful garden.

    AntwortenLöschen
  4. Genieße Deinen wudnerschönen Garten liebe Erika! Deine Göttin Holle ist eine Schönheit!
    Liebe Grüße
    Susi

    AntwortenLöschen
  5. Such a beautiful garden and painting.

    AntwortenLöschen
  6. Liebe erika,
    danke für den schönen Einblick in Deinen Garten! Ja, man wundert sich, daß alles , trotz soviel Regen, so gut gedeiht! Geniessen wir den Garten, wie er ist, mit all seinen Schönheiten !
    Das Bild der Göttin Holle ist wunderschön! Hast Du es gemalt?
    Ich wünsche Dir einen guten Start in eine schöne neue Woche!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  7. Nach kleiner Reise, Seminar und Besuch hier bei mir geh ich heute wieder auf Blogs wandern und finde in deinen wunderschönen blühenden Garten... Unaufgeräumte Ecken schrecken mich da ja nicht ;-) Im Gegenteil tut wohl, kommt der Ordnung der Natur doch viel näher... Gruß deiner Göttin, und dir natürlich - Ghislana

    AntwortenLöschen
  8. Zauberhaft Dein Garten! So wildromantisch, fast als hätte er sich selbst geordnet. So wünsche ich meinen auch irgendwann. Da dürfen auch Wildkräuter wachsen und das Bild abrunden. Wunderschön. Deine Gedanken laden zum Träumen ein.
    LG lykka

    AntwortenLöschen
  9. Ach ist das schön, dass ich als Stadtbewohnerin hier mit so viel visuellem Gartenglück beschenkt werde...München ist zwar auch sehr grün, aber der Gedanke an einen eigenen, verzauberten Garten lässt mich sehnsuchtsvoll seufzen. Liebe Grüße, Taija

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Erika,

    paradiesische Einblicke zeigst du uns hier. Wunderschön wie alles blüht und gedeiht. Da kann ich direkt an deine Sommerpost denken. Dein wunderbarer Brief ist heute bei mir angekommen und hat mich träumen lassen. Vielen lieben Dank dafür. Ich freue mich wieder in deiner Gruppe sein zu dürfen und bin ganz gespannt, wie unser Buch am Ende aussehen wird. Sommergrüße schickt dir Karin

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Besuch ♥ Danke schön für Deinen Kommentar!
Thank you for you visit ♥ Thank you for your comments!