Dienstag, 11. August 2020

Affenhitze

 ...  nenne ich die derzeitigen Temperaturen, etwas despektierlich. In früheren Zeiten gerne gemocht, sind sie mir nun doch etwas zu hoch. Bei 33°C im Schatten ist es Draußen nicht wirklich angenehm. Also bleibe ich während des Tages gerne in kühlen Räumen. Lediglich am frühen Morgen und am späteren Abend bin ich im Garten oder im Dorf unterwegs.

Leider ein wenig durcheinander zeige ich hier meinen Lesestoff (Werbung). Auch er nicht geordnet, so, wie es der momentanen Temperatur entspricht. 






Eine besondere Freude erlebe ich mit Anne Michaels "Wintergewölbe". Die Kanadische Autorin malt mit Worten - für mich. Sie schreibt beispielsweise am Ende des Buches, von einer Vertrautheit die bei einem Paar entstehen kann. Und da insbesondere, wenn einer es als wohltuend empfindet, "dem anderen beim Denken zuzuhören". Sie findet häufig Worte dafür, was in meinen Gedanken ungeordnet und ziellos herum vagabundiert. Und es freut mich, weil ich dann denke, ach, andere empfinden also ähnliches ... (und können es in wunderbare Worte fassen).



Der genaue Text ist am Ende des Posting.

Meine  Kreativität steckt irgendwie fest, gerade. Ich habe ständig Ideen, Bilder und Worte in meinem Kopf, doch wenn ich mich hinsetze, es in Form bringen will, verflüchtigt es sich. Nicht, dass jede meiner (Gedanken)Blüten hell leuchten soll, aber das dann und wann auch mal was Schönes entsteht - das vermisse ich. 


Also suche ich weiter. Nach dem Verbindenden. Nehme die Herausforderung, eine Struktur zu schaffen an - und folge ? den Sternen ?





* * * * *





Die Reise der Heldin



Auf 
der
Suche
nach
dem 
Verbindenden
war 
die 
Herausforderung 
eine
Struktur
zu
bilden
dem 
inneren
Kompass
zu
folgen.
Sonne 
und
Sternen
folgen.

Kommentare:

Elkes Lebensglück hat gesagt…

Liebe Erika, wie schön deine Bücherwelt und die Verbindung zu suchen wer will es nicht, ich glaube das wird immer so sein bloss in eine andere Form immer wieder!
Ich wünsche dir eine gute Augustzeit!
Lieben Gruss Elke

Klärchen Marie hat gesagt…

Zur Zeit will ich vieles und schaffe nicht viel. Lesen ja, das sieht man bei Dir, Stoff gibt es genug. Habe gerade Korektur gelesen , ein Buch von 260 Seiten einer Freundin. Nicht so einfach sich bei der "Affenhitze" zu konzentrieren, aber der Inhalt war gut.
Die Kreativität ist sicher in uns, die Lust fehlt ein wenig, jedenfalls bei mir. Der Computer läuft heiss.
Liebe Grüsse, Klärchen